Zum Haupt-Inhalt
Christian Reiner Portrait Lyrik bei FLATZ
Christian Reiner Portrait Lyrik bei FLATZ, © Severin Koller
Christian Reiner Portrait Lyrik bei FLATZ
Christian Reiner Portrait Lyrik bei FLATZ, © Severin Koller

Lyrik bei Flatz

Lyrik bei FLATZ mit Christian Reiner

Lyrik bei FLATZ mit Christian Reiner

Den Auftakt macht der in Wien lebende Sprachartist und Performer Christian Reiner. Jörg Konrad vom Münchner Kulturportal KulturKomplott: „Christian Reiner trifft (…) immer den richtigen Ton, macht Inhalte sprachlich erlebbar, ja, macht Seelisches durch Sprache zum Erlebnis.“

Am ersten Abend der Reihe erlebt das Dornbirner Publikum eine Weltpremiere: erstmals treffen Gedichte Friedrich Hölderlins, dem bedeutenden deutschen Dichter zwischen Klassik und Romantik, auf die Lautgedichte des Wiener Sprachkünstlers Ernst Jandl. Wolf Wondratschek„ der vor vier Jahren im FLATZ-Museum zu Gast war, schreibt zur Vortragskunst von Christian Reiner: „Er liebt Gedichte, und da gibt es welche, die er durch sprechen in Bewegung setzen kann und das dann auch möchte: sie ihren Schwingungen auszusetzen, bis der Klang, in sich selbst ruhend, eine Wirkung entfaltet. Die in den Jazzclubs wussten es ja schon immer: It don’t mean a thing, if it ain’t got that swing“.

Lyrik bei FLATZ wird programmiert von Roland Jörg.
Die Veranstaltung wird unterstützt von der Buchhandlung Brunner und der Dornbirner Sparkasse Bank AG

Lyrik bei FLATZ

Donnerstag, 8. November 2018
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr 

Ort:

FLATZ Museum

Eintritt:

Erwachsene: 5 Euro
Der Eintritt für Schülerinnen und Schüler, Lehrlinge und Studierende ist frei.

Zum Seitenanfang
+++ Wichtige Information +++

Das FLATZ Museum ist derzeit geschlossen.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

das FLATZ Museum bleibt bis auf Weiteres aufgrund der Corona-Krise zum Schutz der Bevölkerung geschlossen. Sie haben aber via Video auf der Website die Möglichkeit, Einblicke in die aktuelle Sonderausstellung „FRIENDS – Newton und Gibson“ zu gewinnen.

Die Stadt Dornbirn informiert Sie über die Presse, das Gemeindeblatt sowie über Social Media, sobald der Museumsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Bleiben Sie gesund und schauen Sie auf sich und Ihre Nächsten.
Ihr Team vom FLATZ Museum.