Gisèle Freund "Frida Kahlo & Diego Rivera"

14.09.2018: „Ich habe mich wahnsinnig in Mexiko und einen Mexikaner verliebt. Was für ein Land! Alles dort ist Schönheit, von den ältesten Zeugnissen der Kunst bis zu den einfachsten kunstgewerblichen Gegenständen. […] Mexiko hat mich zutiefst berührt.“ (Gisèle Freund)

 

 

Gisèle Freund_FRIDA KAHLO, MEXICO CITY, CIRCA 1951 Courtesy: Collection of Dr. Marita Ruiter, Galerie Clairefontaine Luxembourg

Gisèle Freund beabsichtigt einen kurzen Aufenthalt, als sie 1950 der Einladung des Essayisten Alfonso Reyes folgt, Vorträge in Mexiko zu halten, doch sie bleibt zwei Jahre. Ihre
Freundschaft mit Frida Kahlo und Diego Rivera ermöglicht ihr, das Künstlerpaar im privaten Umfeld, in der Casa Azul und bei der Arbeit zu fotografieren. Ihre Fotos erlauben einen
Einblick in Riveras Sammlung präkolumbianischer Kunst, die in dem berühmten Domizil allgegenwärtig ist. Die in Dornbirn gezeigten Fotos sind Teil einer umfangreichen Serie und
erzählen eindrücklich Frida Kahlos und Diego Riveras soziale und politische Verbundenheit mit der Geschichte und den Wurzeln Mexikos.

Eröffnung: Freitag, 05.10.2018, 19:00 Uhr | Begrüßung: Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zur Ausstellung sprechen: | Dr. Marita Ruiter, Galerie Clairefontaine / MMag. Andrea Fink, Co-Kuratorin

Führung durch die Ausstellung mit der
Kuratorin MMag. Andrea Fink am Samstag, den 15. Dezember 2018, 11:00 Uhr.

Frieda Kahlo beehrt Dornbirn bis Jahresende: Gisèle Freund-Ausstellung im FLATZ Museum wird aufgrund großen Interesses bis 29. Dezember 2018 verlängert.