Wünsch dir ein Plakat

09.07.2016: Designforum Vorarlberg sammelt Wünsche der Dornbirnerinnen und Dornbirner

Präsentation der Plakataktion in Dornbirn (vl.) Sigi Ramoser, Theresa Feurstein, Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Matthias Krissmayr.

Anlässlich der Ausstellung „100 beste Plakate“, die von 7. Oktober bis 4. November im designforum Vorarlberg sowie an der Fachhochschule Vorarlberg zu sehen sein wird, sammelt das designforum Vorarlberg Wünsche und bringt sie aufs Plakat. Das designforum Vorarlberg startet in Zusammenarbeit mit Sägenvier Designkommunikation am 8. Juli eine Umfrage. Zwei Wochen lang werden persönliche Wünsche der Dornbirnerinnen und Dornbirner gesucht. Große und kleine. Mit etwas Glück kommt der Wunsch in Folge auf eines von 15 professionell gestalteten Plakaten, die dann im Herbst die Stadt Dornbirn mit bunten und vielfältigen Wünschen erblühen lassen werden.  

Seit jeher schaffen Plakate Raum für Botschaften, Gedanken, Träume, Wünsche, Haltungen und Meinungen. Nicht nur bei Wahlen lässt sich das bestens beobachten. Auch die zunehmende Präsenz sozialer Medien hat daran nicht viel geändert. Dennoch sind viele Menschen der Meinung, dass das Plakat an Relevanz verliert. Wie ein Gedanke zum Plakat wird und dadurch an Sichtbarkeit und Kraft gewinnt, dieser Prozess soll nachvollziehbar gemacht werden. Ob der Wunsch am Plakat in Erfüllung geht, dafür wollen die Veranstalter natürlich keine Garantie übernehmen. „Aber man weiß ja nie, vielleicht geht grad zufällig wer am Plakat vorbei, der wen kennt, der sich das auch wünscht und dann... und so weiter“, schmunzelt Theresa Feurstein, Leiterin des designforum Vorarlberg. Es komme natürlich auf den Wunsch an, so Feurstein. Sie sei jedenfalls schon sehr gespannt, was sich die Dornbirnerinnen und Dornbirner alles so wünschen.  

Wie funktioniert die Befragung der Dornbirnerinnen und Dornbirner?
Wunsch auf eine der Postkarten schreiben, die in zahlreichen inside Dornbirn Geschäften aufliegen, und in eine der dort bereitstehenden Boxen werfen. Wunsch auf der Facebook-Seite „100 beste Plakate in Dornbirn“ posten Wunsch per Email senden an: designforum(at)vorarlberg.at  

15 der Wünsche werden ausgewählt, aufs Plakat gebracht und in der Stadt plakatiert. Gestaltet werden diese 15 Plakate von verschiedenen Vorarlberger Gestalterinnen und Gestaltern. Von 7. Oktober bis 4. November werden sie außerdem ganz exklusiv im Rahmen der Ausstellung „100 beste Plakate 15 Deutschland Österreich Schweiz“ im designforum Vorarlberg als Teil der Ausstellung zu sehen sein.    

Zur Ausstellung „100 beste Plakate Deutschland Österreich Schweiz“
Der Wettbewerb wird vom 100 Beste Plakate e.V. jährlich ausgeschrieben und verfolgt das Ziel, besondere Leistungen des Plakat-Designs aus den drei Ländern in Form eines Jahrbuchs und mehrerer Ausstellungen öffentlich zu machen. Zu sehen sind die 100 besten Gestaltungskonzepte von jenen knapp 1.000 Einzelplakaten, die den Juroren Prof. Gunter Rambow (D Güstrow, Vorsitz), Günter Eder (A Wien), Igor Gurovich (RU Moskau), Prof. Patrick Thomas (ES/D Barcelona/Berlin) und Megi Zumstein (CH Luzern) – nach Online-Vorselektion der rund doppelten Menge – vorgelegen hatten. Nach Ländern gliedern sich die prämierten 100 Plakate und Plakatserien in 50-mal Schweiz, 48-mal Deutschland und 2-mal Österreich. Es gibt drei Kategorien: Auftragsarbeiten, Eigenwerbung, studentische Projektaufträge. Die aktuelle Auswahl wird im Jahrbuch „100 beste Plakate – Atlas 15“ publiziert, welches während des Ausstellungszeitraums in der Bibliothek der FH Vorarlberg erhältlich sein wird.  

Vernissage der Ausstellung: 6. Oktober, 18:00 Uhr im designforum Vorarlberg Öffnungszeiten der Ausstellung: 7. Oktober bis 4. November Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr Eintritt frei. Führungen auf Anfrage: vorarlberg@designforum.at